1. Kadersichtung 2012 des SV NRW

Köln/Aachen. Am 12. Mai richtete der Schwimmverband Nordrhein-Westfalen die erste Kadersichtung im Wasserspringen für das Jahr 2012 aus. Die Kadersichtung ist ein Pflichtwett-kampf für alle NRW-Leistungsstützpunkte und dient der Ermittlung des NRW-Jugendkaders. Er besteht aus einem Leistungstest im Turnen und im Wasserspringen vom 1- und 3-Meter-Brett.

Edith Wicharz und Jürgen Weuthen, die Trainer der TPSK-Springer und des 1. SV Köln, können stolz auf das Ergebnis ihrer Schützlinge sein. Der sechsjährige Jaden Eikermann (TPSK) wurde zweiter im Turnen, in der Altersklasse 2002 und jünger und dritter im Wasserspringen. In der Ge-samtwertung kam Jaden Eikermann auf Rang drei. Der jüngste Sportler des gesamten Wettkampfes wurde bei der Siegerehrung besonders durch seine Sportskameraden bejubelt. Ruben van der Kall (TPSK, Jg. 2001) wurde sogar zwei Mal Erster, beim Wasserspringen und in der Gesamtwertung. Beim Turnen wurde er Vierter. Sein Vereinskollege Laurence Richardt (Jg. 2001) wurde drei Mal Siebter. Die einzige Sportlerin des 1. SV Köln, Leandra von Bornhaupt (8 Jahre alt), startete im Jahrgang 2002 u. jünger. Sie lieferte einen sehr guten Wettkampf ab und konnte die NRW-Kadernorm erreichen. Leandra wurde beim Wasserspringen mit 255,70 Punkten Vierte, beim Turnen und in der Gesamtwertung Dritte.

Jürgen Weuthen: „Mit den jetzigen Ergebnissen sind wir Trainer und vor allem auch die Sportler selber und ihre Eltern jedoch bereits sehr zufrieden. Die Kinder haben hervorragende Leistungen erbracht. Wir werden weiterhin an den einzelnen Elementen arbeiten, um uns noch weiter zu steigern." Edith Wicharz, die Cheftrainerin der Telekom-Post-Sportgemeinschaft Köln, hatte diesen Worten nichts hinzuzufügen.

Nun bereiten sich die B-Jugend Jana Lisa Rother und Melis Alp, des Landesstützpunkts und des DSV Nachwuchsstützpunkts Köln, die fortgeschritteneren Wasserspringer der TPSK, auf ihren Deutschenmeisterschaften am 16-20 Mai in Dresden vor.

Tags: