Verdammt kalt - aber totzdem gut ...

 
Am letzten Samstag, den 28.5.2011, machten sich insgesamt 13 Sportler, 2 Kampfrichter und einige Eltern auf den Weg nach Duisburg, Freibad am Kruppsee, um unseren Verein beim 3. Kruppseecup zu vertreten.
Für die meisten war es der erste Freibadwettkampf, was immer etwas besonderes ist. Kein Dach über dem Becken, keine subtropischen Temperaturen und keine große Menschenmenge auf engstem Raum. Diese für einen Wettkampf in einer kleinen Schwimmhalle normalen Rahmenbedingungen gab es in Duisburg nicht. Deswegen versprach der Wettkampf sehr entspannt zu werden.
Leider hatte der Wettergott es nicht gut mit uns gemeint. Es kühl und windig und passend zum Rü-ckenschwimmen kam dann auch mal kurz die Sonne heraus.
Trotz der nicht perfekten Verhältnisse im Freibad konnten sich unsere Sportler mit teilweise sehr guten Zeiten und vereinzelten Langbahnbestzeiten in Szene setzen.
Besonders bei den Mädchen in den Jahrgängen 2000 und 1999 waren extrem viele Sportler am Start und die Konkurrenz sehr groß.
Deutlich weniger Konkurrenten, aber nicht weniger schwach, waren die Sportler in den älteren Jahr-gängen, wo sich Reka, Janina, Stephanie und Martin zahlreiche Medaillen sichern konnten.
In beiden Staffeln (4 x 50 m Kraul & Lagen weiblich) konnten wir uns gut in Szene setzen und sind vor allem in der Kraul Staffel nur ganz knapp am 3. Platz vorbeigeschwommen.
Ein großer Dank geht an Claudia Hofmann und Anna Dimke, die spontan als Betreuer eingesprungen sind, da der eigentliche Trainer der Leistungsgruppe II aufgrund eines lang geplanten Termins nicht in Duisburg dabei sein konnte.
Ebenfalls haben mit Monika Müller und Marko Bida wieder 2 motivierte Eltern als Kampfrichter vollen Einsatz bewiesen und uns damit überhaupt erst die Teilnahme an dem Wettkampf ermöglicht.

Tags: 
Downloads: